Vorteile einer Zahnersatzversicherung - Blog zu Finanzen & Versicherungen

Vorteile einer Zahnersatzversicherung

Eine Zusatzversicherung für Zahnersatz gleicht die Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung aus. Seit 2005 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen, selbst bei einem regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt, nur noch einen Teil für medizinisch notwendigen Zahnersatz.
Sollte hochwertiger Zahnersatz gewünscht werden, muss man dafür komplett selbst aufkommen. Durch eine Zahnersatzversicherung kann man die hohen Eigenaufwendungen für Zahnersatz sowie weitere medizinische Leistungen deutlich reduzieren. Sie erstattet Kosten, die von den gesetzlichen Krankenkassen gar nicht oder nur teilweise übernommen werden. Schon bei einer einfachen Versorgung hat der gesetzlich Versicherte einen Eigenanteil von mindestens 35 Prozent zu leisten, bei Gold- und Keramik-Inlays, Keramikverblendungen und Implantaten bis zu 100 Prozent.

Durch eine Zusatzversicherung kann auch ein Pflichtversicherter die umfangreichen Vorteile nutzen, die ein Privatpatient hat. Die versicherbaren Leistungen können individuell gestaltet werden. Versicherbar sind z.B. eine Kostenerstattung für Zahnersatz (Brücken, Kronen, Inlays), kieferorthopädische Behandlungen oder die prophylaktische Zahnreinigung. Für die Gewährung der Versicherungsleistungen stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. So kann z.B. ein prozentualer Zuschuss zum Rechnungsbetrag erstattet werden oder es erfolgt die Erstattung eines Pauschalbetrages bzw. die anteilige Erstattung der verbleibenden Restkosten nach Vorleistung durch die gesetzliche Krankenkasse. Für die Zahnzusatzversicherung gibt es keine Altersbeschränkung. Sie kann abgeschlossen werden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, zumal das Thema Zahnersatz für fast jeden einmal aktuell wird.