Was beinhaltet eine Hundehaftpflicht? - Blog zu Finanzen & Versicherungen

Was beinhaltet eine Hundehaftpflicht?

Eine Hundehaftpflicht ist eine Versicherung für Hunde, wie ihr Name schon verrät. Da auch Hunde einen beträchtlichen Schaden anrichten können, für die grundsätzlich der Halter verantwortlich ist, sollte jeder Hundehalter eine solche Versicherung besitzen. Im Gegensatz zur Privathaftpflicht geht man hier nicht von einem Verschulden aus, sondern der Hundehalter haftet auch ohne eigenen Einfluss für das Verhalten seines Hundes. Das Fehlverhalten eines Vierbeiners wie zum Beispiel Körperverletzung durch Bisswunden oder allgemeine Sachschäden kann den Halter in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Schadensersatzklagen können den Tierhalter unter Umständen sehr teuer zu stehen kommen, dass er mit seinem gesamten Vermögen und seinem Einkommen haftet. Dieses Risiko muss keiner eingehen, mit einem Abschluss einer Hundehaftpflicht oder Tierhalterhaftpflichtversicherung.

In einer Hundehaftpflichtversicherung sind versichert: Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden infolge von Personen- oder Sachschäden. Vermögensschäden, denen kein Personen- oder Sachschaden vorausging, sind mit Ausnahmen und gesonderten, meist kleineren, Versicherungssummen auch versichert. Es ist eigentlich alles zu tun, einen Schaden so gering wie möglich zu halten und der Versicherer ist umgehend zu informieren.

Viele Anbieter gibt es auch in dieser Sparte. Aber ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall. Teilweise bieten Versicherungen übers Internet auch Schadenformulare an, die online direkt ausgefüllt oder ausgedruckt werden können.