Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital - Blog zu Finanzen & Versicherungen

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Ohne Eigenkapital eine Immobilie zu finanzieren, ist dies möglich?

Hört man auf Banken und die Fachpresse so ist eine solide Baufinanzierung nur dann gewähleistet wenn man über eine Eigenkapital von 20 bis 30 Prozent der zu finanzierenden Summe verfügt. Sollte man über weniger Eigenkapital verfügen, dann wird von der Finanzierung einer eigenen Immobilie ganz klar abgeraten. Eine Vollfinanzierung kommt laut deren Aussage gar nicht in Frage und von dieser wird definitv abgeraten.
Demnach hängt eine solide Finanzierung einer Immobilie zum größten Teil vom Eigenkapital ab, welches zur Finanzierung zur Verfügung steht. Diese Aussage ist jedoch nicht immer korrekt.

Bei einer soliden und gesicherten Finanzierung hängt vieles von den persönlichen Rahmenbedingungen ab. Dies wären zum einen die persönlichen Einkommensverhältnisse des Finanzierenden, das Alter und die Sicherheit der Arbeitsstelle. Denn ohne ausreichendes Einkommen, nutzt auch genügend Eigenkapital nichts.

Aber warum tun sich viele Banken so schwer mit einer Vollfinanzierung?
Die Antwort ist ganz einfach. Dies hat damit zu tun das auch die Banken sich das Geld leihen müssen, welches Sie dann als Baudarlehen an Ihre Kunden weitergeben. Es liegt also an der Refinanzierung der Banken, das viele Kreditinstute keine Vollfinanzierung anbieten können oder möchten.

Sollten Sie dennoch auch ohne Eigenkapital von den eigenen vier Wänden träumen und Sie möchten diesen Traum realität werden lassen. Dann sollten Sie sich eine Finanzierung von einer Bank berechnen lassen, welche eine Vollfinanzierung anbietet. Denn zum Hauskauf oder Hausbau stehen die Vorzeichen immmer noch, denn die Bauzinsen immer noch auf einem Rekordtief (obwohl hier eine Steigerung in der Zukunft erwartet wird) und auch die Immobilienpreise sind derzeit noch sehr günstig.

Dennoch ist bei der Vollfinanzierung auch Vorsicht geboten, berechnen Sie immer das auch einmal eine Einkommen wegfallen kann zum Beispiel durch Arbeitslosigkeit und seien Sie darum bestrebt die Finanzierung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder auch Risikolebensversicherung abzusichern. Denken Sie auch immer an die Folgefinanzierung welche ansteht wenn die Zinsbindung des Kredites abgelaufen ist, dann kan es sein das die Zinsen nicht mehr so günstig sind wie Heute. Hier kann frühzeitig entgegenwirken in dem man zum Beispiel zusätzlich einen Bausparvertrag abschließt, die eine längere Laufzeit bei den Zinsen haben.