Urlaubszeit - Richtige Absicherung - Blog zu Finanzen & Versicherungen

Urlaubszeit - Richtige Absicherung

Die Urlaubszeit steht vor der Tür und gerade für den Urlaub sollte man richtig abgesichert sein. Hier stellt sich die Frage: Welche Versicherung braucht man eigentlich für den Urlaub? Neben der Auslandreisekrankenversicherung ist die Reiserücktrittsversicherung wohl die am meist verbreiteste Versicherung.

Doch vor Abschluss sollten Sie sich den Leistungskatalog des Versicherers gründlich durchlesen, denn es werden in Verträgen jeweils unterschiedliche Rücktrittsgründe und somit Leistungsvoraussetzungen festgesetzt. Grundsätzlich zählen unter anderem der Reiserücktritt aufgrund von Krankheit, Tod, Unfall, einem folgenreichen Einbruch, Schwangerschaft, Jobverlust oder Arbeitsplatzwechsel. Wichtig ist es, eine Reiserücktrittsversicherung bei teureren Reisen direkt nach der Buchung abzuschließen.

Im Fall des Jobverlusts gilt: Wenn sie aufgrund einer Kündigung ihres Arbeitsplatzes ihre gebuchte Reise nicht antreten können bekommen sie nicht in allen Fällen ihr Geld zurück. Werden sie unerwartet von ihrem Arbeitgeber gekündigt und können aus diesem Grund die Reise nicht antreten, zahlt die Reiserücktrittversicherung. Dies gilt jedoch nicht, wenn sie beispielsweise nach mehreren Abmahnungen ihren Job verlieren. Denn in diesem Fall wäre die Kündigung nicht unerwartet und die Reiserücktrittversicherung kommt für die Kosten der Reise nicht auf. Die Reiserücktrittskostenversicherung springt auch ein, wenn sie unerwartet nach einer Arbeitslosigkeit einen Arbeitsplatz finden.