Online Immobilien verkaufen ist sicher - Blog zu Finanzen & Versicherungen

Online Immobilien verkaufen ist sicher

Wer seine Immobilien online verkaufen will, muss dabei nur einige wenige Sachen berücksichtigen. Nur, weil man etwas über das Internet abwickelt, ist dies nicht eine zweifelhafte Sache. Sowohl für den Verkäufer als für den Käufer gelten dabei alle Gesetze, die auch dann gültig sind, wenn der Verkauf herkömmlich mit einem privaten Kaufvertrag oder über einen Makler abgewickelt wird. Das einzige, was sich ändert, ist das Medium, in welchem man seine Annonce aufgibt, und die Art, wie man miteinander in Kontakt kommt. Der große Vorteil des World Wide Web ist, dass ein viel größeres Publikum die Anzeigen, in denen Menschen online Immobilien verakufen, liest. 

 

Früher wurde man von den Interessenten angerufen, wenn sie Interesse an einer zum Verkauf stehenden Immobilie hatten. Besitzer, die online Immobilien verkaufen, müssen damit rechnen, dass Fragen zum Objekt per E-Mail eintreffen, die dann auch beantwortet werden sollten, wenn man wirklich einen Abnehmer finden möchte. Natürlich kommt man um die Termine zur Besichtigung nicht völlig herum; hat man jedoch das eine oder andere Foto im Internet gleich zur Annonce zugefügt, spart man sich die Besichtigungen, die unnötig sind, weil ein Objekt aus verschiedenen Gründen für einen potentiellen Käufer nicht in Frage kommt. Anhand der Bilder kann ein Interessent gleich vorneweg eine Entscheidung treffen, ob er sich das Objekt einmal ansehen will, oder ob der Schnitt oder die Lage einer Immobilie dagegen sprechen.

 

Auch, wenn Online Immobilien verkaufen sehr sicher ist, muss man, wie bei jedem anderen Geschäft, alles vertraglich absichern, und nicht blauäugig davon ausgehen, dass der Käufer schon bezahlen wird. Da niemand eine Immobilie kaufen wird, ohne sich einmal selbst von deren Zustand überzeigt zu haben, kann man hier jedoch einen ersten Eindruck vom Käufer gewinnen, sich Bankunterlagen zeigen lassen und alles andere unternehmen, das man auch machen würde, würde man nicht über das Internet agieren.